Header

Angebot

Gewaltig/Gewaltig Junior – Projekte zur Gewaltprävention

Alle JugendlichenJugendliche in besonderen LebenslagenJugendliche mit Behinderung / InklusionJunge ErwachseneSchulklassenSozialkompetenzID 488

Initialzündendes Gewaltpräventionsprojekt für Schulklassen

Das Projekt Gewaltig/Gewaltig-Junior ist ein initialzündendes Präventionsprojekt für Schüler*innen aller Schularten von 8-17 Jahren. Unter dem Motto „Gewalttätiges Verhalten verstehen – aber nicht einverstanden sein“ dient der Projekttag der Sensibilisierung und Thematisierung von Gewalt.
Persönliche Gewalterfahrungen der Schüler*innen stehen im Mittelpunkt, da reale Konflikte als die emotional stärksten Erfahrungen von Kinder und Jugendlichen gelten. Gelingt es, emotionale Betroffenheit zu wecken, können mittels vielfältiger Methoden gemeinsame Handlungsalternativen erarbeitet werden.
Der Leitgedanke dabei ist, dass Gewalt ein Zeichen fehlender sozialer Kompetenz ist und Gewalt erlernt wurde, also auch wieder verlernt werden kann. Deshalb sind die Projektinhalte Bausteine zur sozialen Kompetenz, die dazu beitragen, eigenes Verhalten zu reflektieren, provozierendes Verhalten in Frage zu stellen und Regeln des sozialen Umgangs zu verinnerlichen.

Geeignet für Altersgruppe

8 - 17 Jahre

Weitere Infos

Für Schulklassen: Klassen 3 bis 12

Ziele

Das Projekt soll für alle Formen der Gewalt sensibilisieren. Durch Erkennen, Benennen und Reflektieren von erlebten Gewaltsituationen im Alltag sollen die Kinder und Jugendlichen in die Lage versetzt werden, Handlungsalternativen zu entwickeln. Lösungsideen, die in das jeweilige Lebensumfeld passen, sollen entwickelt werden, orientiert an den subjektiven Gewalterfahrungen.
Empathiefähigkeit soll gefördert werden, indem Kinder und Jugendliche lernen, den emotionalen Zustand anderer Menschen zutreffend. einzuschätzen, die Perspektive anderer Menschen zu übernehmen und emotional angemessen auf diese zu reagieren.
Es soll aufgezeigt werden, wie man sich vor Gewalt schützen und Bedrohungssituationen richtig einschätzen kann.
Provozierendes Verhalten, das oft unbewusst auftritt, soll reflektiert werden und ein konstruktiver Umgang mit Wut und Aggression soll eingeübt werden. Kinder und Jugendliche sollen in ihren eigenen Kompetenzen gestärkt werden.

Dauer

Ein Tag von 08:00 Uhr – 13:00 Uhr

Kosten

280,- € pro Durchführung inkl. Vor- und Nachbereitung

Start

Ab sofort nach Absprache